Mensa, Bildungskampus Heilbronn (D)

Spezialverglasungen sorgen für viel Tageslicht im unterirdischen Speisesaal

Die neue Mensa auf dem Bildungscampus in Heilbronn ist ein architektonisches Glanzstück. Die Architekten im Stuttgarter Büro Auer Weber platzierten die Mensa mitten auf den zentralen Campusplatz unter einem künstlichen grünen Hügel. Tageslicht erhält der Speiseraum über die großzügigen Glasfronten des Eingangsbereichs und einen vollverglasten Innenhof. Für die komplexe Verglasung mit ihren unterschiedlichen Anforderungen setzten die Fassadenbauer auf Produkte aus dem Hause SCHOLLGLAS.

 

Die Mensa auf dem Bildungscampus in Heilbronn gehört zu den 21 preisgekrönten Mensen des Heidelberger Studentenwerks, das sehr viel Wert auf ein nachhaltiges Food-Konzept legt. Für die wachsende Zahl der Studierenden wurde nun im Frühjahr 2020 eine neue Mensa mit mehr als 500 Sitzplätzen eröffnet, die die Kapazität der alten Mensa verdoppelt. Der Bildungscampus ist ein Förderprojekt der Dieter Schwarz Stiftung, die mit ihrem Engagement u.a. die Lebensqualität auf dem Campus und eine nachhaltige Ausstrahlung auf die Wissensstadt Heilbronn fördern möchte.

Klare Strukturen und gradlinige Formen prägen die Campuslandschaft der Institutsgebäude. Die Mensa als Sonderbaustein mit ihren organischen Formen setzt einen neuen Akzent auf dem Campus. Um den zentralen Platz als Freifläche für die Studierenden zu erhalten, verlegten Auer Weber die Mensa samt Küche unter die Erde. Darüber gestalteten sie eine künstliche Hügellandschaft – begrünt, begehbar und als Liegewiese über der Mensa ein kommunikativer Meeting-Point im studentischen Alltag. Mit ihren freien Formen und Grünflächen verschafft die Mensa der neuen Campusmitte eine unverwechselbare Aufenthaltsqualität.

 

Eine mit großem Schwung quer über den Platz verlaufende Durchwegung durchschneidet die Hügellandschaft in zwei Teile. In ihrer Mitte liegen die ebenerdigen Zugänge zu Mensa und Küche. Die Studierenden werden von einem hellen Foyer über eine breite Treppe und einen verglasten Aufzug zum eigentlichen Speisesaal in das Untergeschoss geführt. Ein elliptischer Innenhof aus Glas, in den „Mensahügel“ eingelassen, lässt viel Tageslicht hinein und bietet bei schönem Wetter 60 zusätzliche Sitzplätze für die Mensagäste. Die Mensaräume sind für die Studierenden auch außerhalb der Mittagszeit geöffnet und können den ganzen Tag genutzt werden.

Für eine reiche Tageslichtausbeute in den unterirdischen Räumen sorgen großzügige Glasflächen, die überall dort den Innenraum vom Außenraum trennen, wo die Rasenflächen sich aus dem Boden erheben. Der elliptische Innenhof in der Mitte des großen Mensahügels führt sogar bis auf die Speisesaal-Ebene hinunter und lässt mit seiner hohen Glas-Fassade viel Tageslicht in den tiefen Raum. Ein kleinerer Innenhof wurde zur Belichtung der Küche angelegt. Auch seine Fassade ist komplett verglast.

Knapp 50 Prozent der Gläser sind individuelle Modellformen, zum Teil in unterschiedlichen Radien gebogen. Das Brüstungsglas darüber folgt den Radien der darunterliegenden Scheiben und bildet eine sichere Absturzkante für den begehbaren Hügel. Der gesamte Bereich der Dachkonstruktion verschwindet hinter einer Randbedruckung. Dafür wurden der jeweils obere bzw. untere Teil der Scheiben mit einem silberfarbenen Metallic-Spezialton RAL 7048 im Siebdruckverfahren bedruckt.

Die komplexen Verglasungen wurden mit SCHOLLGLAS-Produkten gefertigt. Bei den Raumabtrennungen kam das Sonnenschutzglas GEWE-therm® sun zum Einsatz, das lichtdurchflutete Innenräume ohne Aufheizung bei starker Sonneneinstrahlung erlaubt. Zur Befestigung der rahmenlosen Verglasung wurden spezielle U-Profile im Randverbund integriert. Um ein homogenes Fassadenbild zu erreichen, wurde der Randverbund umlaufend mit einer speziellen Metallic-Keramikfarbe abgedeckt. Auch im Gebäudeinneren setzt sich die Randbedruckung im einheitlichen Farbton fort.

 

Für erhöhten Verletzungsschutz bei den Brüstungsbereichen darüber sorgt das Sicherheitsglas GEWE®-safe VSG. Die funktionalen Verglasungen unterstützen das architektonische Konzept und tragen wesentlich dazu bei, dass die lichtdurchflutete Mensa des Heilbronner Bildungscampus mit ihrer ganz besonderen Atmosphäre nicht nur für die Studierenden des Heilbronner Bildungscampus zu einem unverwechselbaren Ort der Begegnung zu werden verspricht.

Projektdaten

Objekt:                          Mensa am Bildungscampus Heilbronn

Bauherr:                        Schwarz Immobilienmanagement GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Architekt:                      Auer Weber, Stuttgart

Fassadenplaner:         PBI Fassadentechnik, Wertingen

Fassadenbauer:          Roschmann Glas GmbH, Gersthofen

Bauzeit:                        2018 – 2020

Glas:                             Sonnenschutzglas GEWE-therm® sun, Sicherheitsglas GEWE®-safe VSG aus ESG-H

Zum Seitenanfang
Kontakt
Wir beraten Sie gerne:
Cookie-Settings

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Tracking-Cookies
Tracking-Cookies werden verwendet, um das Nutzerverhalten auf der Website erfassen zu können. Diese Informationen werden genutzt, um das Nutzererlebnis stetig zu optimieren und Reibungspunkte oder mögliche Fehler zu verhindern.

Technisch notwendige Cookies
Notwendige Cookies sind erforderlich, um die Webseite nutzbar zu machen. Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen wie beispielsweise die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Cookie-Historie