Danzigerkade 207, Amsterdam (NL)

Glas und Corten prägen industriellen Charakter

Am Minervahaven in Amsterdam sind in den vergangenen Jahren eine Reihe von Bürogebäuden entstanden, die sich durch meist robuste Fassaden aus Beton und Holz auszeichnen. Ganz anders dagegen zeigt sich der Entwurf von ZZDP Architecten aus Amsterdam. Das rund 5.000 Quadratmeter große Büro- und Geschäftshaus Danzigerkade 207 überrascht mit geschosshohen Glasflächen, die an den Ecken genauso abgerundet sind, wie die umlaufenden, weit auskragenden Fassadenbänder aus Cortenstahl.

Die ungewöhnliche Materialkombination spiegelt den industriellen Charakter der Anlagen des alten Holzhafens und der Schiffe auf elegante Weise wider. Die Überstände dienen als Flächen zur Begrünung direkt vor der Gebäudefassade. An der West- und Ostseite variieren die Außenräume von einem französischen Balkon bis zu einer großen Terrasse. Auf seiner Südseite bildet die Danzigerkade zusammen mit drei weiteren Gebäuden einen kleinen Platz im dicht bebauten Minervahaven. Darunter befindet sich das größte Parkhaus der Gegend.

Das ausführende Unternehmen der Fassade, die Aluverre Gevelbouw B.V., Hardinxveld, beschreibt die auffällige Außenhaut als charakteristische Aluminiumfassade, die auf die Industriegeschichte des „Houthavens-Gebietes“ in Amsterdam verweist.

Die rund 2.900 Quadratmeter umfassende Fassade besteht hauptsächlich aus Glas und Aluminium-Fensterelementen. Ein Team von SCHOLLGLAS übernahm die technische Beratung bei der Entwicklung der Isoliergläser und bei der Auswahl des Sonnenschutzglases.

Zudem ermittelte das Team die notwendigen Glasaufbauten und Glasstärken. Ausgeführt wurde schließlich das GEWE-therm® sun mit Sunguard SNX60/28 und SNX60/28 HT als Zweifach-Isolierglas in unterschiedlichen Kombinationen aus Float, VSG, ESG und TVG. An den Gebäudeecken kam zylindrisch gebogenes Zweifach-Isolierglas aus Float und VSG mit dem hochselektiven Sonnenschutzglas Sunguard SNX60/28 HT zum Einsatz. Der Ug-Wert beträgt 1,0 W/m2K.

In Absprache mit dem Glaslieferanten SCHOLLGLAS wurden in der Mitte der geschosshohen Scheiben aus Sicherheitsglas Aussparungen platziert, in die jeweils ein "schwimmendes" Fenster mit Flügel eingesetzt wurde. So lassen sich die Fenster zum Lüften der Räume öffnen. Das Design mit versetzten Balkontiefen und stark gekrümmten Glasscheiben an den Ecken setzte hohe Maßstäbe: Die Glasscheiben mussten sehr exakt gefertigt und anschließend montiert werden, denn Abweichungen konnten nicht auf die Konstruktion übertragen werden.

Die Danzigerkade 207 setzt eine eigenwillige Landmarke und eröffnet den Nutzern des Gebäudes einen beeindruckenden Blick direkt vom Arbeitsplatz auf das Hafengelände von Amsterdam.

Projektdaten

Objekt:                       Büro- und Geschäftsgebäude Danzigerkade 207, Amsterdam; NL

Bauherr:                    Heren 2 Projektentwicklung, Amsterdam, NL

Architekten:              ZZDP Architecten, Amsterdam, NL

Fassadenbau:          Aluverre Gevelbouw B.V., Hardinxveld-Giessendam

Bauzeit:                     2014 bis 2016

Glas:                           GEWE-therm® sun mit Sunguard SNX60/28 und SNX60/28 HT Gebogenes Isolierglas mit Sunguard SNX60/28 HT

Glaslieferant:            Schollglas Sachsen GmbH, Nossen

Zum Seitenanfang
Kontakt
Wir beraten Sie gerne:
Cookie-Settings

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Tracking-Cookies
Tracking-Cookies werden verwendet, um das Nutzerverhalten auf der Website erfassen zu können. Diese Informationen werden genutzt, um das Nutzererlebnis stetig zu optimieren und Reibungspunkte oder mögliche Fehler zu verhindern.

Technisch notwendige Cookies
Notwendige Cookies sind erforderlich, um die Webseite nutzbar zu machen. Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen wie beispielsweise die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Cookie-Historie